Porträt des Orchesters Jakobsplatz
Stadtcafé im Stadtmuseum München

Das Orchester Jakobsplatz München ist aus einer privaten Initiative heraus entstanden. Der Dirigent Daniel Grossmann und sein Team schaffen es nun schon seit 2005, mit einem klassischen Orchester Werke jüdischer Komponisten aufzuführen. Das Niveau und das Engagement des Künstlers haben mich schnell gefangen genommen.

Als Fotochronist des Ensembles begleite ich die Musiker bei ihren Proben, Konzerten und Tourneen. Die Reportage gibt einen Einblick in das Schaffen des Orchesters: mit meiner Kamera durfte ich es in München, Moldavien, Rumäninen und Usbekistan beobachten.

Ein großer Vorteil von Langzeit-Projekten ist das Vertrauen, das man zu seinen Protagonisten aufbauen kann. So gelingt es, sehr nah an die Musiker heran zu kommen und sie in privaten Momenten zu fotografieren. Die Schwarzweiß-Optik schien mir passend, denn irgendwie ist klassische Musik genauso zeitlos wie gute Schwarzweiß-Fotografie …