Was ist eigentlich „Tilt-Shift“ Fotografie?

Die englischen Wörter für Neigen und Verschieben beschreiben eine kuriose Technik, die ihren Ursprung in der analogen Fotografie hat und zur Zeit eine kleine digitale Renaissance erlebt. Durch das Weichzeichnen (d.h. unscharf machen) bestimmter Bildteile, wird eine extrem knappe, selektive Schärfe vorgetäuscht. Gekonnt angewandt, entsteht bei Fotos , die aus der Vogelperspektive aufgenommen sind der Eindruck, man würde von oben auf eine Modelleisenbahnlandschaft im Miniaturformat blicken. Menschen wirken wie klitzekleine Plastikfiguren und PKWs wie Spielzeugautos. Es ist verblüffend, sich solche Fotos anzusehen und zu kreieren, wenngleich das eine lustige Spielerei ist, die selten sinnvoll eingesetzt wird.